DIE LINKE. Wartburgkreis-Eisenach bei Facebook
 
aktuelle Meldungen aus dem Kreisverband
19. Dezember 2013 Kreistagsfraktion Wartburgkreis

Spendenübergabe der Kreistagsfraktion an das Sozialwerk des dfb Landesverband Thüringen

Am 18. Dezember 2013 übergab der Vorsitzende der LINKEN-Kreistagsfraktion im Wartburgkreis an das Sozialwerk des Demokratischen Frauenbundes Landesverband Thüringen e.V. eine Spende in Höhe von 100 Euro, finanziert aus der Aufwandsentschädigung der Abgeordneten. Damit soll vor allem die umfangreiche ehrenamtliche Arbeit unterstützt werden, denn ohne finanzielle Mittel können die vielfältigen Projekte, wie z.B. senijung, nicht realisiert werden. Prof. Hans-Jörg LessigFraktionsvorsitzender Nähere Informationen zum Projekt senijung finden Sie hier. Mehr...

 
18. Dezember 2013 Kreistagsfraktion Wartburgkreis

Standpunkte der Kreistagsfraktion DIE LINKE Wartburgkreis zum Haushalt 2014

Es kann global eingeschätzt werden, dass die Ausgangssituation des Wartburgkreises - immer noch - gut ist.Im Rahmen der Haushaltsdiskussion gab es einige harte aber faire Diskussionen vor allem im Haushalts- und Finanzausschuss und Kreisausschuss, um diese guteSituation auch für die Zukunft zu sichern. Kritisiert wurde mehrfach, dass die Verwaltung in ihren Einschätzungen zumindestfür 2014 nicht realistisch herangegangen ist und deshalb zuerst ein paarWorte zur Gesamtsituation: Ganz grundsätzlich ist eines der Haupt-Verständnisprobleme, dass Deutschland von Steuerrekordeinnahme zu Steuerrekordeinnahme eilt, aber an der Basis, bei den Kommunen oder Landkreisen, eher weniger ankommt. Hier ist aus unserer Sicht zu konstatieren, dass Deutschland zwar auch ein Einnahme- aber noch vielmehr ein  Mehr...

 
17. Dezember 2013 Eisenach

Thüringer Gehälter sind Spitze im Osten?

Kein Thema hat mich und meine Kollegen heute während unserer Frühstückspause so in Bann gezogen, wie der TA-Artikel, "Thüringer Gehälter sind Spitze im Osten". Dort wurde stolz aufgezeigt, dass wir Thüringer im Schnitt 37.672 Euro im Jahr verdienen würden. Erst bekam keiner ein Wort raus, danach schauten wir auf unseren Kalender – war heute der 1. April – und zum Schluss holten wir unsere heute ausgereichten Lohnzettel raus, auf dem unsere Jahreszahlungen drauf standen. Nicht einer hatte in diesem Jahr diese Summe auch nur annährend erreicht. Gut, nun arbeiten wir im Gesundheitsdienst und vielleicht sind wir auch nur eine Spezies die unterbezahlt wird, also ließ ich mir den Jahreslohnzettel meiner Frau und meines Sohnes zeigen, aber auch hier wurde nicht annährend das von der TA Mehr...

 
16. Dezember 2013 Bad Salzungen

Bürgerinitiative "Kein Weg zum Bahnsteig 4" wird aktiv - Neues Sprecherduo gewählt

Behinderten und Familien mit Kindern kann man eine längere Wartezeit nicht mehr zumuten, meinte VdK-Kreischefin Andrea Fiedler während der Beratung der Bürgerinitiative "Kein Weg zum Bahnsteig 4" am vergangenen Freitag. Weil die Deutsche Bahn das Projekt des barrierefreien Zugangs zum Bahnsteig 4 erneut um ein Jahr verschoben habe, sei es höchste Zeit, dass die Bürgerinitiative aktiv werde, äußerte sich Andrea Fiedler. Jetzt sei Not am Mann und Handeln angesagt, unterstrich Jürgen Holland-Nell, der Verantwortliche für Barrierefreiheit beim VdK. Auch Wolfgang Grünbeck, der Behindertenbeauftragte der Kurstadt, hat sich bereit erklärt, mit der Bürgerinitiative aktiv an einem Strang zu ziehen. Weil der Initiator der Bürgerinitiative, Angelo Schromm, verstorben war, stand eine Neuwah Mehr...

 
16. Dezember 2013 AG Frauen

Engagement der Frauen gewürdigt - Frauen AG der LINKEN in der Wartburgregion zog Bilanz und gab Ausblick

In einem vorweihnachtlichen Forum hielt die Frauen AG der LINKEN der Wartburgregion vor wenigen Tagen einen Jahresrückblick, bilanzierte ihre Aktivitäten und strickte bereits an den Hauptthemen des Superwahljahres 2014. Christine Dommer als Vorsitzende der Frauen AG und wiedergewähltes Mitglied des neuen Kreisvorstandes dankte für das Engagement und schätzte ein, dass sich die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft Frauen an zahlreichen Aktivitäten der LINKEN eingebracht haben. Sie resümierte, dass die Mitglieder zum Gelingen verschiedenen Veranstaltungen tatkräftig ihr Engagement unter Beweis stellten. Ob am 8. März, am 1. Mai, oder im Wahlkampf - auf die Frauen AG konnte sich DIE LINKE immer verlassen. Mit Blick auf das Superwahljahr 2014 wurden bereits erste Aktivitäten benannt und I Mehr...

 
10. Dezember 2013 Eisenach/Stadtvorstand Eisenach/Stadtratsfraktion Eisenach

Petition zur Abschaffung von Hartz IV - Sanktionen

"Am 10.12.13 haben Mitglieder der Partei DIE LINKE vor dem Jobcenter Eisenach Unterschriften für die Petition gegen die Sanktionen im Hartz IV-System gesammelt. Beinahe jede/r, den wir ansprachen, unterschrieb", so der Initiator und Stadtratsmitglied Uwe Schenke. "Viele kamen auch direkt auf uns zu, weil sie von der Aktion aus verschiedenen Medien erfuhren. Nicht wenige waren selber gar nicht betroffen.  Aber eins einte alle, nämlich der Hinweis, sich auf das Grundgesetz Artikel1 zu berufen,  dass die Würde des Menschen unantastbar ist", so Uwe Schenke weiter.Mit der Unterschrift unterstützen alle das Petitionsanliegen beim Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages, die Paragrafen 31 und 32 SGB II und Paragraph 39a SGB XII ersatzlos zu strei Mehr...

 
4. Dezember 2013 Kreisvorstand

Entsetzt über die Mär vom vermeintlichen "Wirtschaftsflüchtling"

In der Ausgabe vom Freitag, den 29. November, antwortet die Ausländerbeauftragte des Wartburgkreises, Frau Hirschberg, auf die Frage nach den Fluchtgründen von Asylsuchenden in Deutschland, dass man "pauschal" sagen könne, "dass die überwiegende Zahl (…) aus wirtschaftlichen Gründen kommt (und) Verfolgung, Kriegs- beziehungsweise, Terrorgefahr, Angst vor Gewalt und ähnliches tatsächlich in der Minderheit seien." Diese Aussage ist erschreckend! Erschreckend diskriminierend und aufgeladen mit Vorurteilen, welcher sich der rassistisch motivierte Mob in Greiz, Schneeberg oder Berlin-Hellersdorf, um nur einige bekannte Beispiele dieser Tage zu nennen, derzeit auch bedient. Frau Hirschberg diffamiert damit, egal ob gewollt oder ungewollt, Asylsuchende im Wartburgkreis und da Mehr...