Bedingungsloses Grundeinkommen
DIE LINKE. Wartburgkreis-Eisenach bei Facebook
 
aktuelle Meldungen aus dem Kreisverband
10. März 2014 Eisenach/Stadtratsfraktion Eisenach/Wartburgkreis

Herr Schilling und die Rückkreisung - zum Artikel über den CDU-Kreisparteitag TA/TLZ, vom 10.03. 2014

Die Äußerungen von Herrn Schilling, Fraktionsvorsitzender der CDU im Kreistag Wartburgkreis, bedürfen einer Korrektur. Sonst entsteht ein "Horrorszenario" in Bezug auf die Wiedereingliederung Eisenachs in den Wartburgkreis, das nicht der Realität entspricht. Da ist erstens anzumerken, dass die Schulden der Stadt Eisenach investive Ausgaben der Vergangenheit sind. Diese Schulden verbleiben bei der Stadt Eisenach. Von diesen Investitionen in die Infrastruktur der Stadt profitieren auch die Einwohner des Landkreises, wenn sie nach Eisenach fahren.Zweitens ist die Verschuldung pro Kopf der Einwohner Eisenachs unterdurchschnittlich. Sie beträgt knapp über 800,00 Euro (Landesdurchschnitt etwa 1.000 Euro). Zudem sinkt die Verschuldung jährlich, da die Schulden trotz fehlender Finanzen  Mehr...

 
8. März 2014 Kreisvorstand/Bad Salzungen/Stadtvorstand Bad Salzungen

Gleichstellung der Frauen noch lange nicht erreicht - Bei der traditionellen Frauentagsfeier zogen Vdk, Gewerkschaft und LINKE an einem Strang

Über 50 Frauen hatten sich am 8. März zur traditionellen Frauentagsfeier auf Einladung des Vdk, des DGB und der LINKEN im Kinocenter "pap" an den Beeten in Bad Salzungen eingefunden. Zu Beginn der festlich umrahmten Feierstunde zeigte das Kinocenter den reich mit Satire gewürzten Film "Es geht noch was". Im Anschluss überreichte in etwas gemütlicher Atmosphäre DGB–Kreisvorsitzender Jürgen Putzke Rosen zum Ehrentag und dankte den Frauen für ihr Engagement in Beruf, Familie und Freizeit. Das Mitglied des Vdk–Bundesvorstandes Manuela Schröder beleuchtete in ihrem Statement vor allem die Ungleichheit, die Frauen auch in Deutschland heute noch ertragen müssen. Die bereits vor 50 Jahren im Grundgesetz festgeschriebene Forderung - gleicher Lohn für gleiche Arbeit – werde im L Mehr...

 
8. März 2014 Eisenach/Stadtvorstand Eisenach

Blumen und ein geschichtlicher Rückblick zum Frauentag

Anlässlich des Weltfrauentages am 8. März überreichten die Stadtvorsitzende der Eisenacher LINKEN, Kristin Kretschmer, die Fraktionsvorsitzende im Eisenacher Stadtrat, Karin May, sowie das Vorstandsmitglied Christiane Leischner in den frühen Morgenstunden im Namen des Stadtverbandes 150 Rosen an Eisenacher Bürgerinnen. Was mit Demonstrationen von Frauen für ein flächendeckendes Frauenwahlrecht vor über 100 Jahren begann ist bis heute in vielen Ländern noch nicht umgesetzt. Auch in Eisenach verdienen Frauen ca. 22 Prozent weniger als ihre männlichen Kollegen und sie sind mehrheitlich Betroffene von Hartz IV - Leistungen. DIE LINKE. Eisenach fordert deshalb den Mindestlohn von 10 Euro/Stunde jetzt und für alle, die Abschaffung der Minijobs und spricht sich damit für die Sozialversicherungsp Mehr...

 

Treffer 11 bis 13 von 13