DIE LINKE. Wartburgkreis-Eisenach bei Facebook
 
aktuelle Meldungen aus dem Kreisverband
19. Oktober 2016 Kreisvorstand/Eisenach/KV-WAK/Kati Engel

Leute, lasst Euch nicht veräppeln!

Worauf ein vermeintlicher Erfolg der rechten NPD basiert, ließ sich die Tage wieder sehr anschaulich in Eisenach beobachten. Im Ortsteil Stregda wird der Sportplatz sehr viel von geflüchteten Menschen genutzt. Dass beim Spiel ein gewisser Lärmpegel entsteht, steht außer Zweifel. Hierdurch wird jedoch ein Unmut bei den Einwohner*innen des Ortes erzeugt, da diese sich von jenem Lärm gestört fühlen. Darüber hinaus kritisiert man, dass die eigenen Kinder den Sportplatz aktuell nur bedingt nutzen können, da dieser ständig belegt sei. Mehr...

 
12. Oktober 2016 KV-WAK/BO Altensteiner Oberland

Trauer um Frank Eberlein

Die LINKE Altensteiner Oberland trauert um ihr Mitglied Frank Eberlein. Frank verstarb am gestrigen Montag nach langer schwerer Krankheit im Alter von nur 59 Jahren. Unser tiefes Mitgefühl gilt in diesen schweren Stunden seiner Frau Ursula, seinem Sohn Jörg sowie allen Familienangehörigen. Wir werden Frank stets ein ehrendes Gedenken bewahren. "Das schönste Denkmal, das ein Mensch bekommen kann, steht in den Herzen seiner Mitmenschen." Albert Schweitzer Mehr...

 
5. Oktober 2016 Anja Müller/Pressemitteilung/Stadtvorstand Eisenach

Die Selbsthilfegruppe Rheumaliga Eisenach erhält einen Scheck der Alternative 54 e. V.

Sven Schlossarek (Mitarbeiter im Wahlkreisbüro Anja Müller) übergab zusammen mit Uwe Semmler (Vorsitzender DIE LINKE. Stadtverband Eisenach) im Namen der Abgeordneten Anja Müller der Selbsthilfegruppe Rheumaliga Eisenach einen Scheck der Alternative 54 e. V. über 300 €. Von dem Geld sollen Materialien für den Reha-Sport gekauft werden. Die Rheumaliga Eisenach ist eine Selbsthilfegruppe für Menschen mit Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises. Hierzu finden regelmäßig Gruppentreffen in Eisenach statt.  Mehr...

 
5. Oktober 2016 Kati Engel/Pressemitteilung/Kreisvorstand

Förderverein der Oststadtschule Eisenach erhält Spende

Michael Lemm (Kreisvorsitzender DIE LINKE. Kreisverband Wartburgkreis-Eisenach) übergab heute zusammen mit Julian Schmidt (Mitarbeiter im offenen Jugend- und Wahlkreisbüro RosaLuxx.) im Namen der Abgeordneten Kati Engel dem Förderverein der Oststadtschule Eisenach, staatliche Gemeinschaftsschule e.V. einen Scheck der Alternative 54 e.V. über 400 €. Mit dem übergebenen Geld soll das Projekt "Schulhof als aktiver Lern- und Erfahrungsraum” unterstützt werden. Ziel dieses Projektes ist es, den bisherigen Schulhof der Oststadtschule als Raum und Möglichkeit für Bewegung und gemeinsames Erleben umzugestalten und zu modernisieren. Mehr...

 
29. September 2016 Kati Engel/Eisenach/Pressemitteilung

Der Eisenacher Seniorenverband BRH folgte der Einladung von Kati Engel

Wo sonst kann man einen besseren Einblick in den Alltag von Thüringens politischen Geschehen bekommen, als im Landtag? Dies dachten sich am gestrigen Mittwoch knapp 30 Mitglieder des Eisenacher Seniorenverband BRH und folgten der Einladung der Landtagsabgeordneten Kati Engel (DIE LINKE). Der Thüringer Seniorenverband BRH e.V. befasst sich mit den Problemen von Ruheständlern, Rentnern und Hinterbliebenen. Er wird von Rentnern ehrenamtlich geleitet und besteht aus mehreren Ortsverbänden. Nach einer kurzen Stärkung am Mittagstisch, hatten die Mitglieder des Seniorenverbandes die Möglichkeit die sozialpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag Karola Stange in einem persönlichen Gespräch mit aktuellen Problemlagen zu konfrontieren.  Mehr...

 
20. September 2016 KV-WAK/Wartburgkreis/Kreisvorstand

Vortrag - NSU Verbindungen in unsere Region

Katharina König, MdL Die Linke, beleuchtete in einem Vortrag das Mitwirken von staatlichen Stellen in der Tätigkeit des nationalsozialistischen Untergrundes (NSU) Über 70 Gäste waren Mitte September in das Bad Salzunger Kulturzentrum „Pressenwerk“ gekommen, um von der linken Fachfrau Details über das Wirken des NSU und dessen Verbündeten, vor allem in Thüringen zu erfahren.  Mehr...

 
19. September 2016 G. Anacker Wartburgkreis/KV-WAK

TTIP und CETA gefährden Mensch und Umwelt

Zahlreiche Bürger aus der Wartburgregion zur Protestdemo gegen TTIP und CETA in Leipzig. Mit zwei Bussen reisten am vergangenen Samstag rund 80 Teilnehmer aus der Wartburgregion zur Großdemo gegen TTIP und CETA nach Leipzig, aber man traf auch einheimische Akteure, die mit der Bahn, oder privat angereist waren. Mehr...

 
15. September 2016 Karin May (Fraktionsvorsitzende der Linken im Eisenacher Stadtrat) Eisenach/Stadtratsfraktion Eisenach

Keine Michael Kohlhaas-Politik

Die Fraktionsvorsitzende der Linken im Eisenacher Stadtrat Karin May äußert sich nachfolgend zur aktuellen Debatte um die Zukunft des Landestheaters in Eisenach: Es ist mir unverständlich, warum eine Abgeordnetenmehrheit des Kreistages die Zustimmung zu den Theaterverträgen an die Gebietsreform knüpfen will. Ich verstehe auch den Landrat nicht, der seine Stimme im Kreistag dafür in die Waagschale warf. Ich kenne ihn aus verschiedenen Arbeitszusammenhängen und habe ihn für einen kompetenten, vernünftigen Mann gehalten. Die Gebietsreform hat wirklich nichts mit den Theaterverträgen zu tun. Da es bei anderen Optionen eine Rechtsnachfolge in der Theaterfinanzierung geben würde, ist die Befürchtung, immer weiter an den Vertrag gebunden zu sein, gegenstandslos. Mehr...

 
13. September 2016 G. Anacker Stadtvorstand Bad Salzungen/Stadtratsfraktion Bad Salzungen/Bad Salzungen/Anja Müller

Erinnerungspolitik muss heute mehr leisten

Über 40 Bürger waren zum Tag der Mahnung und des Gedenkens zum Mahnmal im Rathenau – Park gekommen. Heute heißt es aktiv zu werden gegen Faschismus Mehr...

 
8. September 2016 Wartburgkreis/KV-WAK

Ministerpräsident Ramelow ist solidarisch mit den Bergleuten in Unterbreizbach

Ministerpräsident Bodo Ramelow wird sich heute in die Menschenkette im Werra-Kalirevier einreihen Hand in Hand Kaliindustrie Werratal, um mit den Bergleuten für den Erhalt ihrer Jobs zu demonstrieren. Er fordert aber auch vom Konzern K+S neue Konzepte für die Entsorgung der #Kali-Lauge: "Die Menschen haben einen Anspruch darauf, dass beim Kali-Abbau Ökonomie und Ökologie in Einklang gebracht werden. Ein nachhaltiger Zukunftsplan ist gefordert." Mehr...

 

Treffer 41 bis 50 von 461