aktuelle Meldungen aus dem Kreisverband
2. Juli 2013

DIE LINKE nun mit einer Basisorganisation im Erbstromtal

Vorstand der neuen BO Erbstromtal (v.l.n.r.): Tobias Limburg, Johanna Helch, Stefan Engel

Am 27. Mai diesen Jahres hatte DIE LINKE den Zusammenschluss der beiden bisher eigenständigen Basisorganisationen (BO) Wutha-Farnroda und Ruhla-Seebach beschlossen. Damit wird die schon bestehende lose Zusammenarbeit auf eine neue Basis gestellt; es sollen und können die Kräfte besser gebündelt werden. Somit geht DIE LINKE voran bei einer regional sinnvollen Konzentration, die im Erbstromtal nun wirklich machbar ist.

Auf der Sitzung der BO am 26. Juni wurde nun auch eine neue Leitung gewählt, die aus Tobias Limburg aus Ruhla, Stefan Engel aus Farnroda, Johanna Helch aus Schönau und Holger Hänsgen aus Seebach besteht. Damit sind die Orte in der neuen Leitung auch ausgewogen vertreten.
Weiterhin wurden die nächsten Aufgaben beraten, wobei speziell der Bundestagswahlkampf der LINKEN-Kandidatin Anja Müller wirksam unterstützt werden soll. Und es sollen demnächst solche Themen wie die Umsetzung der Inklusion in den Schulen oder das bedingungslose Grundeinkommen diskutiert werden.