aktuelle Meldungen aus dem Kreisverband
4. Februar 2014

Angriff auf Asylbewerberunterkunft ist feige und hinterhältig

Der Kreisvorstand der LINKEN Wartburgkreis-Eisenach verurteilt den feigen und hinterhältigen Angriff auf die Gemeinschaftsunterkunft für Geflüchtete in Gerstungen. Dies machten die Mitglieder auch nochmals auf ihrer Sitzung am Montag in Gerstungen deutlich.

Dieser Vorfall reiht sich ein in die aktuelle Entwicklung und den Diskurs über Asyl und Zuwanderung in Deutschland. Allein im letzten Jahr wurden über 43 rechtspolitisch motivierte Angriffe auf Unterkünfte für Asylsuchende registriert. Die Dunkelziffer liegt wohl jedoch weit höher. "Dieser Vorfall darf nicht verharmlost werden. Die Ressentiments gegen Geflüchtete wurden lange nicht mehr so offen geäußert wie in den vergangenen Jahren. Umso ernster muss dieser Angriff seitens der Behörden und kommunal Verantwortlichen genommen werden“, fordert Anja Müller, Kreisvorsitzende.

In der Nacht vom Samstag zum Sonntag haben bisher Unbekannte Täter mehrere Fensterscheiben auf die Asylbewerberunterkunft eingeworfen. Die Mitglieder des Kreisvorstandes hoffen auf schnelle Hinweise aus der Region, um die Täter zur Verantwortung ziehen können.

Anja Müller
Kreisvorsitzende