aktuelle Meldungen aus dem Kreisverband
8. November 2017

Alternative 54 e. V. unterstützt Koch- und Backtag für Kinder der Selbsthilfegruppe „Zöliakie“ in Eisenach

v.l.n.r.: Frau Heike Schuchardt, Frau Sigrid Weidner und Kati Engel bei der Scheckübergabe

Die Regale in den Kaufhallen sind gut gefüllt, doch nicht alle Menschen finden darin auch Essen. Zum Beispiel jene, die unter Gluten-Unverträglichkeit, auch „Zöliakie“ genannt, leiden. Gluten ist ein Klebereiweiß. Wird zu Mehl Wasser gegeben, dann entsteht ein Teig. Dies wird erst durch Gluten möglich. Was sich zum Kuchenbacken hervorragend eignet, ruft bei Menschen mit jener entzündlichen Erkrankung der Darmschleimhaut jedoch starke Beschwerden hervor, die sogar lebensbedrohlich werden können. Es gibt keine Medikamente, die Linderung verschaffen. Die Erkrankung gilt als unheilbar. Einzig eine konsequente glutenfreie Ernährung ermöglicht den Betroffenen ein beschwerdefreies Leben. Neben der ständigen Diät sind aber auch die Kosten für eine richtige Ernährung nicht zu unterschätzen, denn Lebensmittel ohne Gluten sind sehr teuer. Die Tüte normales Mehl ist für 40 Cent zu haben. Mehl ohne Gluten kostet bis zu vier Euro. Die Krankenkassen fördern diese Lebensmittel nicht, auch nicht die Grundnahrungsmittel.

Betroffene, die unter dieser Situation leiden, tauschen sich in Eisenach in einer Selbsthilfegruppe aus. Mehrmals im Jahr trifft man sich, um zusammen zu kochen, zu backen oder Ausflüge zu machen. Der jährliche Höhepunkt für die Kinder in der Selbsthilfegruppe ist der Koch- und Backtag für Kinder. Im Diakonischen Bildungsinstitut (DBI) in Eisenach kamen dazu am Samstag, den 3. November mehrere Familien zusammen. Die Kinder haben sich sehr gefreut, denn gemeinsam zauberten sie ein ganzes Buffet mit den leckersten Speisen, von welchem sie – im Gegensatz zu ihren sonstigen Erfahrungen - einmal alles essen und probieren durften.

Die Alternative 54 e. V. unterstützte Koch- und Backtag für die Kinder mit 250,00 Euro. „Selbsthilfegruppen leisten einen unverzichtbaren Beitrag in unserer Gesellschaft.“ meint die Landtagsabgeordnete Kati Engel. „Umso mehr freue ich mich, dass die Alternative 54 dieses ehrenamtliche Engagement für die Kinder unterstützt und ich den Scheck überbringen durfte.“ Der Verein Alternative 54 e.V. wurde 1995 von Abgeordneten der PDS (heute DIE LINKE) gegründet. Ziel des Vereins ist es, die automatischen Erhöhungen der Abgeordneten-Diäten an soziale, kulturelle und ehrenamtliche Vereine oder Initiativen weiterzugeben. Seit der Gründung konnten bereits über eine Million Euro an unterschiedlichste nichtkommerzielle, gemeinnützige Projekte in Thüringen übergeben werden.

Quelle: http://www.die-linke-wartburgkreis.de/nc/aktuell/aktuelle_meldungen/nachrichten_im_detail/artikel/alternative-54-e-v-unterstuetzt-koch-und-backtag-fuer-kinder-der-selbsthilfegruppe-zoeliakie/