aktuelle Meldungen aus dem Kreisverband
3. Juli 2017 G. Anacker

Radelnder Protest

Bad Salzungen – Für die Schaffung einer friedlichen und gerechte Welt ohne Atomwaffen braucht man einen langen Atem – deshalb steuerten 40 Radsportler am vergangenen Freitag auch die Kreis – und Kurstadt Bad Salzungen an. Die seit dem Jahr 2005 jährlich stattfindenden Raddemonstrationen „Pacemakers“ beinhalten das Motto „Büchel ist überall“. Sie ist auf die Umsetzung des Bundestagsbeschlusses zur Verhinderung der Aufrüstung von Atomwaffen und zum Verbot, sowie zur Vernichtung von Atomwaffen weltweit gerichtet. Die dreitägige Reformations Tour vom 29.6. bis 1.7. führte von der Melanchthonstadt Bretten in Baden – Württemberg bis zur Lutherstadt Wittenberg, über insgesamt 656 Kilometer. Den Zwischenstopp für eine kurze Rast in Bad Salzungen nutzten die Akteure, um auch hier ein Signal für ein stopp der Aufrüstung zu setzen.

Auf dem Parkplatz vor dem Goethepark – Center hatte Mitglieder der Kreisorganisation Die Linke einen Imbiss vorbereitet und zu kurzen Gesprächen mit Bürgern blieb auch noch etwas Zeit.

Der ehemalige Triathlet Lars – Henrik Meyer aus Weimar fuhr erstmals die Pacemakers Tour mit und meinte vor Ort, es sei zwar anstrengend, aber es sei sehr wohltuend so viele Anhänger für die Ziele der Radtour kennenzulernen. Kurz darauf hieß es aufsitzen zur Weiterfahrt nach Eisenach, Erfurt, Eisleben bis zum Etappenziel in Halle.