Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen
Gerd Anacker

Projekt „Fahrräder für Kuba“ auf Erfolgsschiene

Die Regionalgruppe Cuba si Wartburgregion schickte vor wenigen Tagen insgesamt 61 Fahrräder auf die Reise nach Kuba. Bereits seit über 3 Jahren engagieren sich Mitglieder und Sympathisanten von Cuba si in der  Wartburgregion, als Arbeitsgemeinschaft der Linken, um das zentrale Projekt „Fahrräder für Kuba“ aktiv zu unterstützen. In den vergangenen Wochen haben sich vor allem die Mitglieder und Sympathisanten der Linken in Barchfeld – immelborn zur Unterstützung des Projektes aktiv eingebracht und zahlreiche, meist leicht reparaturbedürftige Fahrräder bei den Spendern abgeholt. Wie Jürgen Wenzel und Udo Willing während der Lkw – Beladeaktion unterstrichen, hat die Solidarität mit Kuba für zahlreiche Bürger einen hohen Stellenwert. „Mit der Kuba – Blockade durch die USA muss endlich Schluss sein“ argumentierten zahlreiche Fahrradspender, berichteten Jürgen Wenzel und Udo Willing. Auch das Echo auf diese Sammelaktion, vor allem im südlichen Wartburgkreis kann sich sehen lassen, denn in den letzten Tagen meldeten sich zahlreiche Bürger, dass sie sich ebenfalls an der Solidaritätsaktion beteiligen möchten. Aktuell wurden in den letzten Tagen bereits 58 Fahrräder zwischen Geisa und Steinbach zur Kuba – Solidaritätsaktion angemeldet und zur Abholung  bereit gestellt. Die zahlreichen Spender und die Akteure von Cuba si drücken die  Daumen, dass nach der Überprüfung und eventuellen Reparatur der Räder,  eine zeitnahe Verschiffung mittels Container nach Kuba erfolgt, denn dort werden sie dringend erwartet.

aktuelle Meldungen der AG Cuba Si

G. Anacker

Fahrradspenden für Kuba finden große Resonanz

Vorbildliche Spenderbereitschaft im südlichen Wartburgkreis Wiederholt wurden in den vergangenen zwei Wochen über 60 Fahrräder von Spendern im südlichen Wartburgkreis zur Verfügung gestellt. Die Regionalgruppe CubaSí der Wartburgregion organisierte die Abholung der meist fahrbereiten Fahrräder mit Akribie. Während der Gespräche mit den zahlreichen Spendern zwischen Vacha, Geisa Stadtlengsfeld und Dermbach kam die feste Solidarität mit Kuba zum Ausdruck. Weiterlesen


G. Anacker

Fahrrad – Projekt auf Erfolgskurs

Das Cuba si – Fahrradprojekt fand auch in der Warteburgregion guten Anklang, denn 20 Fahrräder wurden vor wenigen Tagen abgeholt. Bad Salzungen – Nach der ersten Fahrradspendenaktion im Vorjahr, konnte das Team von Cuba si aus Berlin am vergangenen Wochenende wiederholt 20 Fahrräder abholen. Dank der Spenderbereitschaft von Bürgern und Fahrradhändlern unterstützten sie damit das Projekt Weiterlesen


G. Anacker

Unbeugsamkeit ist Kubas Aushängeschild

Picasa

Das Forum „Kubas neuer Weg“ , welches die Cuba si Regionalorganisation Wartburgregion durchführte, stieß auf großes Interesse. Bad Salzungen – Der Cuba si Regionalorganisation Wartburgregion ist es gelungen den Kuba – Spezialisten Marcel Kunzmann aus Berlin zu einem Forum über die aktuelle Lage auf der sozialistischen Karibikinsel zu gewinnen. Weiterlesen


Gedenken anlässlich der Pogromnacht 1938

„Wie an keinem anderen Tag im Jahr treffen so gegensätzliche Ereignisse aufeinander wie am 9. November. Glück und Unglück, Friede und Gewalt, Demokratie und Despotismus sind an diesem Tag in der deutschen Geschichte vereint, so die Kreisvorsitzende der LINKEN Anja Müller. DIE LINKE. Kreisverband Wartburgkreis-Eisenach gedenkt an diesem Tag der schrecklichen Ereignisse vom 9. November 1938, dem Beginn der Pogrome gegen Jüdinnen und Juden und dem Auftakt zur größten Barbarei in der deutschen Geschichte. Weiterlesen


G. Anacker

Cuba si Regionalgruppe feierte 10 – jähriges Jubiläum

Picasa

Zum Regionalgruppenjubiläum fanden am vergangenen Samstag über 40 Mitglieder und Sympathisanten der regionalen Arbeitsgruppe Cuba si in der Partei Die Linke den Weg in das Gasthaus Bosporus II. Weiterlesen


G. Anacker

Cuba si dankt allen Spendern für ihre Unterstützung

Bad Salzungen – Dem Aufruf zur Hilfe und Unterstützung infolge der schweren Verwüstungen, die der Hurrikan Irma auf Kuba im September angerichtet hat, folgte eine Welle umfangreicher Solidarität aus der gesamten Region. Zahlreiche Bürger, aber auch Unternehmen und Geschäftsleute haben umfangreiche materielle und finanzielle Hilfe geleistet. Weiterlesen


Cuba si Regionalorganisation Wartburgkreis

Kuba braucht unsere Hilfe

Mitte September wütete der Hurrikan Irma auf Kuba in unvorstellbarer Wucht. Ein Fünftel der Bevölkerung musste evakuiert werden und ein Großteil der gesamten Nordküste stand unter Wasser. Landesweit ist die Stromversorgung zusammengebrochen und die Schäden an Häusern, Schulen und Infrastruktur sind immens und bislang noch nicht im vollen Umfang abzusehen. Kuba kann es nicht alleine schaffen und benötigt dringend internationale Hilfe. Weiterlesen


Marcel von Cuba Heute

Kuba beginnt den Wiederaufbau

Während starke Winde und Wellen die kubanische Nordküste noch am Sonntag heim suchten, begannen bereits die ersten Arbeiten des Wiederaufbaus. Nachdem Hurrikan "Irma" drei Tage lang mit hohen Windstärken über die Insel hinweggefegt war kamen laut berichten des Zivilschutzes insgesamt 10 Menschen ums Leben, tausende Gebäude wurden ganz oder teilweise zerstört. Zwar sind noch immer sind weite Teile des Landes ohne Strom und Wasser, doch die ersten Straßenzüge leuchten bereits wieder. Bis Ende der Woche soll an vielen Orten wieder so etwas wie Normalität zurückkehren. Weiterlesen


G. Anacker

Gedenken an die Ermordung von Waldemar Estel

Buttlar – Über 30 Mitglieder und Sympathisanten der Kameradschaft Florian Geyer, sowie Mitglieder der Kreisorganisation der Linken gedachten am 3. September der Ermordung des Gefreiten der DDR – Grenztruppen Waldemar Estel, vor 61 Jahren, am 3. September 1956. Ehemalige Kampfgefährden aus Geisa, Sonneberg Erfurt und Mühlhausen, sowie deren Familienangehörige Weiterlesen


Max Schlossarek

Fahrt nach Berlin

Unsere Politische Informationsfahrt nach Berlin startete am 26.06.2017 um 4.30 Uhr in Vacha. Auf Einladung der Bundestagsabgeordneten Sigrid Hupach (DIE LINKE) kamen wir gegen 12.00 Uhr in Berlin an. Unsere Gruppe zählte insgesamt 46 Personen, darunter waren 8 Personen aus dem Wartburgkreis. Weiterlesen