Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen
Gerd Anacker

Projekt „Fahrräder für Kuba“ auf Erfolgsschiene

Die Regionalgruppe Cuba si Wartburgregion schickte vor wenigen Tagen insgesamt 61 Fahrräder auf die Reise nach Kuba. Bereits seit über 3 Jahren engagieren sich Mitglieder und Sympathisanten von Cuba si in der  Wartburgregion, als Arbeitsgemeinschaft der Linken, um das zentrale Projekt „Fahrräder für Kuba“ aktiv zu unterstützen. In den vergangenen Wochen haben sich vor allem die Mitglieder und Sympathisanten der Linken in Barchfeld – immelborn zur Unterstützung des Projektes aktiv eingebracht und zahlreiche, meist leicht reparaturbedürftige Fahrräder bei den Spendern abgeholt. Wie Jürgen Wenzel und Udo Willing während der Lkw – Beladeaktion unterstrichen, hat die Solidarität mit Kuba für zahlreiche Bürger einen hohen Stellenwert. „Mit der Kuba – Blockade durch die USA muss endlich Schluss sein“ argumentierten zahlreiche Fahrradspender, berichteten Jürgen Wenzel und Udo Willing. Auch das Echo auf diese Sammelaktion, vor allem im südlichen Wartburgkreis kann sich sehen lassen, denn in den letzten Tagen meldeten sich zahlreiche Bürger, dass sie sich ebenfalls an der Solidaritätsaktion beteiligen möchten. Aktuell wurden in den letzten Tagen bereits 58 Fahrräder zwischen Geisa und Steinbach zur Kuba – Solidaritätsaktion angemeldet und zur Abholung  bereit gestellt. Die zahlreichen Spender und die Akteure von Cuba si drücken die  Daumen, dass nach der Überprüfung und eventuellen Reparatur der Räder,  eine zeitnahe Verschiffung mittels Container nach Kuba erfolgt, denn dort werden sie dringend erwartet.

aktuelle Meldungen der AG Cuba Si

Solidaritätsgüter verladen - Frauenzentrum und Cuba Si unterstützen Kubanische Behindertenwerkstatt

Eine stattliche Solidaritätsspende für den Aufbau und die Ausstattung einer Behindertenwerkstatt in der kubanischen Provinz Guantanamo ging am Dienstag von Eisenach aus auf die Reise. Möbel und Gegenstände aus dem ehemaligen Frauenzentrum in der Wartburgallee wurden in einem Kleintransporter mit Anhänger, der auch mehrere Einrichtungsgegenstände und Materialien aus Thüringen zum Transport nach Berlin abholte, verstaut. Die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Eisenach meinte während der Verladung vor Ort: "Wir sind froh, dass die Gegenstände in Kuba einem guten Zweck dienen und wir damit einen solidarischen Beitrag zur Ausstattung der Behindertenwerkstatt in der Provinz Guantanamo leisten können." Auch Werner Reyer, ehrenamtlicher Hausmeister und langjährige gute Seele im Frauenzentrum,... Weiterlesen


Gäste aus Kuba fühlten sich pudelwohl - Reise durch touristische Kostbarkeiten des Wartburgkreises

Während des dreiwöchigen Praktikums der kubanischen Freunde Jorge Perez Benitez und Clara Rodriguez in der Agrargenossenschaft Bösleben, nutzten Mitglieder und Sympathisanten von Cuba si im Wartburgkreis die Möglichkeit, mit ihnen die touristischen und kulturellen Attraktionen zu besuchen. Am ersten Tag stand Eisenach mit der Wartburg und dem Automobilmuseum auf dem Programm. Cuba si Mitglied Jan Gafert aus Seebach konnte mit seinen spanischen Sprachkenntnissen auf Zusammenhänge zur Geschichte und Gegenwart hinweisen, sowie Fragen beantworten. Die Überreichung eines Gastgeschenkes in Form eines Grafik-Kunstwerkes über die Kurstadt Bad Salzungen von der Stadtorganisation der LINKEN gestaltete sich als kleine Überraschung zu Beginn des anschließenden Informationsaustausches. Während der... Weiterlesen