Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

HilfeTelefon Frauen

Der seit dem 12. Januar dieses Jahres neu herausgegebenen "Newsletter Frauen-und Genderpolitik" orientiert im Auftrag des Parteivorstandes auf folgende aktuellen Aufgaben: -bitte hierzu den Button an der rechten Seitenspalte anklicken! Für unsere Arbeit vor Ort prüfen wir: -für SO.,den 14.02.(Valentinstag) ist eine weitere bundesweite ONE-BILLION-RISING-Tanz-Aktion in Vorbereitung. -zum Thema " Kampf gegen Prostitution" als Ausdruck patriarchaler Gewalt-und Herrschaftsverhältnisse findet ihr einen Aufruf von Mitgliedern unserer Partei mit online-Unterzeichnungs-Möglichkeit- BITTE vor Ort weitergeben und UNTERSTÜTZEN!!! -und zur Information: seit Jahresbeginn besteht in München eine extra für WEIBLICHE FLÜCHTLINGE MIT/OHNE KIND/er angedachte Frauen-Flüchtlingseinrichtung; es ist bundesweit und in Bayern die ERSTE DIESER ART; organisiert von den Trägern Condrobs, Frauenhilfe sowie pro familia

aktuelle Meldungen der AG Frauen

Die Frauen-AG informiert:

In der Zeit vom 1.-29. April wird i.d. Foyer-Galerie der Wartburg-Sparkasse in Eisenach

eine sehenswerte Ausstellung mit folgenden Inhalten gezeigt:

-zum Einen über das kreative Schaffen von Frauen i. d. Kreativ-Werkstatt des Frauenzentrum`s,

wie z.B. Hand-u. Tonarbeiten

- zum Anderen die Wanderaustellung "Frauen kämpfen um ihr Recht-i.d. DDR geschieden,

durch den Einigungsvertrag diskriminiert".

Der Verein der i.d. DDR geschiedenen Frauen schätzt, dass heute noch ca. 300.000 Frauen

von den rechtlichen Folgen betroffen sind, da ihnen der Versorgungsausgleich des ehemaligen

Partners nicht zur Verfügung steht und so viele Betroffene mit einer Rente am Existenzminimum

leben müssen.

Portraits sowie biografische Ausschnitte aus dem Leben von betroffenen Frauen machen dies sichtbar,

zeigen zugleich auch ihren Kampf um eine gerechte Lösung.

Die Frauen-AG informiert:

In der Zeit vom 1.-29. April wird i.d. Foyer-Galerie der Wartburg-Sparkasse in Eisenach eine sehenswerte Ausstellung mit folgenden Inhalten gezeigt: -zum Einen über das kreative Schaffen von Frauen i. d. Kreativ-Werkstatt des Frauenzentrum`s, wie z.B. Hand-u. Tonarbeiten - zum Anderen die Wanderaustellung "Frauen kämpfen um ihr Recht-i.d. DDR geschieden, durch den Einigungsvertrag diskriminiert". Der Verein der i.d. DDR geschiedenen Frauen schätzt, dass heute noch ca. 300.000 Frauen von den rechtlichen Folgen betroffen sind, da ihnen der Versorgungsausgleich des ehemaligen Partners nicht zur Verfügung steht und so viele Betroffene mit einer Rente am Existenzminimum leben müssen. Portraits sowie biografische Ausschnitte aus dem Leben von betroffenen Frauen machen dies sichtbar, zeigen zugleich auch ihren Kampf um eine gerechte Lösung.