Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Kati Engel

Erreichbar im Landtag

Tel: 0361 - 377 2312

Fax: 0361 - 377 2416

E-Mail: Engel@die-linke-thl.de

http://www.kati-engel.de

 

RosaLuxx.

offenes Jugend- und Wahlkreisbüro

Georgenstraße 48

99817 Eisenach

Tel.: 03691 - 73 5218

Fax: 03691 - 73 5219

E-Mail: kontakt@rosaluxx.de

http://rosaluxx.de/

 

aus dem Wahlkreis Kati Engel

Das neue Kita-Gesetz ist Meilenstein für Kinderrechte in Thüringen

„Das nun verabschiedete neue Kindertagesbetreuungsgesetz beinhaltet weit mehr als das gebührenfreie Kita-Jahr“, betont Kati Engel, kinderpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE im Landtag. „Es ist ebenso ein Meilenstein für die Rechte der Kinder in den Kitas.“ Die Einführung des gebührenfreien Kita-Jahres in Thüringen ab Januar 2018 ist ein... Weiterlesen


LINKE lädt ein zum bildungspolitischen Stammtisch

Thema: das neue Kita-Gesetz „Die Einführung des gebührenfreien Kita-Jahres in Thüringen ab Januar 2018 ist ein Herzstück rot-rot-grüner Politik. Damit werden Familien jährlich um durchschnittlich 1.440 Euro befreit. Familien steht so deutlich mehr Geld zur Verfügung. Wenn Kommunen und Kita-Träger nun eine Erhöhung der Elterngebühren mit den... Weiterlesen


Alternative 54 e. V. unterstützt Koch- und Backtag für Kinder der Selbsthilfegruppe „Zöliakie“ in Eisenach

Die Regale in den Kaufhallen sind gut gefüllt, doch nicht alle Menschen finden darin auch Essen. Zum Beispiel jene, die unter Gluten-Unverträglichkeit, auch „Zöliakie“ genannt, leiden. Gluten ist ein Klebereiweiß. Wird zu Mehl Wasser gegeben, dann entsteht ein Teig. Dies wird erst durch Gluten möglich. Was sich zum Kuchenbacken hervorragend eignet,... Weiterlesen


DIE LINKE. Wartburgkreis-Eisenach hat gewählt

Letzen Samstag trafen sich die Mitglieder der LINKEN aus der Wartburgregion zur Gesamtmitgliederversammlung. Neben vielen Wahlen standen auch der Rechenschafts- und Finanzbericht des Kreisvorstands sowie die Auswertung der Bundestagswahl und der Landtagswahlen anderer Bundesländer außerhalb Thüringens auf der Tagesordnung. Die insgesamt etwas über 5 Stunden dauernde Versammlung war, wie man am Anfang hätte vermuten können, kein Kuscheltreffen. Neben Lob gab es Kritik, intensive Diskussionen, Innovationen und viele offene Worte. Weiterlesen


Linksfraktion lädt zum Kreativwettbewerb ein

DIE LINKE. Fraktion im Thüringer Landtag lädt Kinder und Jugendlichen zu einem Kreativwettbewerb ein. Unter dem Motto "Wenn ich einen Wunsch frei hätte, dann würde ich ..." sind alle Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren gefragt, ihre Wünsche durch Malen, Basteln, Dichten usw. darzustellen. "Durch diesen Wettbewerb wollen wir die Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen - Weiterlesen


Unser Veranstaltungsreihe zum internationalen Frauenkampftag in Eisenach

Beginnend mit einem Vortrag mit dem Titel: "Frauendemos, Plastiknelken und die Sache mit dem Sternchen - Geschichte und Aktualität des Frauentags" mit Sinje Ludwig und Koschka Linkerhand, begann unsere Veranstaltungsreihe zum diesjährigen Frauenkampftag am Abend des 02.03.2017 im RosaLuxx. Die beiden Referentinnen starteten mit einem geschichtlichen Abriss zum Ursprung des Kampftages. Klar ist, dass der 8. März, der auch heute noch als internationaler Frauentag gilt, auf kein spezifisches Ereignis zurück geht. Fest steht aber, dass der Tag eine sehr lange Tradition hat. Man geht davon aus, dass die Idee, einen solchen Tag einzuführen, um 1900 im Kampf um die Gleichberechtigung und das Wahlrecht für Frauen entstand. Weiterlesen


Eisenacher Frauengruppe erhält Sonderpreis bei der Verleihung des 7. Frauenpreises in Erfurt

Heute fand im Erfurter Rathausfestsaal die gemeinsame linke Frauentagsveranstaltung „Macht jeden Tag zum Frauentag!“ mit der Verleihung des 7. Frauenpreises durch die Fraktions- und Landesvorsitzende der LINKEN Susanne Hennig-Wellsow statt. Hierbei wurde das fortwährende Engagement der “Mittwochs-Frauen-Gruppe des Elterncafés der Mosewaldschule” aus Eisenach sowie der Integrationshelferin der Schule, Frau Monika Braun, mit einem Sonderpreis gewürdigt. Mit ihrer Unterstützung treffen sich seit letztem Jahr regelmäßig Frauen aus den verschiedensten Ländern in der Eisenacher Mosewaldschule. Sie helfen einander im Alltag, tauschen sich aus und machen das Ankommen in Deutschland ein großes Stück leichter. Aus dieser Frauengruppe ist bereits ein kleines Netzwerk entstanden. Weiterlesen


Ein kleines Dorf ganz oben

Der Ort Lauterbach liegt am Rande des Hainich zwischen Eisenach und Mühlhausen und hat weniger als 700 Einwohner*innen. Dennoch braucht sich das kleine Dörfchen nicht zu verstecken, denn sportlich ist es in der 2. Bundesliga vertreten. Dafür sorgt die Damenmannschaft, des „Harsberger Kegelsportverein BLAU-WEISS Lauterbach e. V.“. Aktuell ist diese auf Platz 3 der Tabelle und man kann die Luft der 1. Bundesliga schon schnuppern. Doch beschränkt sich die Arbeit des Vereins nicht nur auf die sportliche Aktivität. Auch Aufgaben der örtlichen Jugend- und Gemeindearbeit werden übernommen. So hat man nun ein gemeinsames Projekt mit der DJH Jugendherberge Lauterbach ins Leben gerufen. Weiterlesen


Auf wohnungspolitischer Tour mit Ute Lukasch durch Eisenach

Anfang Dezember machten sich Vertreter*innen der LINKEN. Eisenach, der linken Stadtratsfraktion sowie die lokale Abgeordnete in Eisenach, Kati Engel, zusammen mit der wohnungspolitischen Sprecherin der Landtagsfraktion der LINKEN, Ute Lukasch, auf dem Weg, um mehr über den Wohnungsbau und die Wohnsituation in und um Eisenach zu in Erfahrung zu bringen. Sie kamen dabei sowohl mit der Geschäftsleitung der lokalen Wohnungsgenossenschaft als auch mit der kommunalen Wohnungsgesellschaft ins Gespräch, um schlussendliche ihre Erfahrungen mit den Mitgliedern der Stadtratsfraktion auszuwerten und zu diskutieren. „Es war spannend die Vor- und Nachteile beider Unternehmensformen einmal so direkt gegenüberzustellen und zu beleuchten.“ resümierte Kati Engel die Gespräche. Weiterlesen


Unsere Solidarität für Menschen, die nicht weg schauen

Wenn Menschen nicht weg schauen und gegen rechtsextreme Aufmärsche auf die Straße gehen, ist das unterstützenswert. Wenn diese friedlichen Demonstrant*innen dann wegen einem äußerst fraglichen Verstoß gegen Versammlungsauflagen belangt werden sollen, dann ist dies nicht einfach hinnehmbar. Dies dachten sich auch der DGB Eisenach/Wartburgkreis und das Jugend- und Wahlkreisbüro RosaLuxx. und luden am 29.10.2016 zu einem Soli-Konzert und einem Vortrag des Roten Hilfe e.V. in den Eisenacher Schlachthof ein. Antifaschist*innen wird vorgeworfen, bei einer Anti-Nazi-Kundgebung in Eisenach im März gegen das sogenannte Vermummungsverbot verstoßen zu haben. Diese Vorwürfe konnten bislang nicht belegt werden, stattdessen wurden bereits drei Verfahren eingestellt. Weiterlesen