Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

LINKE unterstützt die Deutsche Herzstiftung

Die Selbsthilfegruppen der Herz-Kreislauf-Erkrankten des Wartburgkreises kamen zu ihrem jährliche Erfahrungsaustausch zusammen und wurden dabei von der Alternative 54 e. V. mit 350,00 € unterstützt. Dieses Jahr trafen sich die Mitglieder der Selbsthilfegruppen „Herz“ und „Defi“ des Wartburgkreises in Laucha. Organisiert wurde das Treffen durch Günter Schleder, ehrenamtlicher Beauftragter der Deutschen Herzstiftung, und Ursula Kellner, Leiterin der Selbsthilfegruppe „Gesprächskreis Herz“ aus Eisenach. Den Austausch bereicherte ein Vortrag der Thüringer Kräuter- und Olitätenkönigin, Heiderose Friebel, welche über die Heilwirkung der unterschiedlichsten Pflanzen und Kräuter referierte und dazu eine Vielzahl praktischer Beispiele anführte. Dr. Joachim Schümmelfeder, Mitglied im... Weiterlesen


LINKE beanstandet Wahl des Verwaltungsrates der Sparkasse im Kreistag

"Weil wir die Wahl der Mitglieder des Verwaltungsrates der Sparkasse in der letzten Sitzung des Kreistages für rechtlich fragwürdig halten, haben wir uns dazu entschlossen, die Wahl beim Landesverwaltungsamt zu beanstanden", erklärt der LINKEN-Fraktionsvorsitzende im Kreistag, Sascha Bilay. Der Kommunalpolitiker begründet seine Zweifel bei der zuständigen Kommunalaufsicht in Weimar damit, dass die unterschiedlichen Mitglieder des Verwaltungsrates in einem Akt gewählt wurden. Nach Auffassung der LINKEN hätte es wenigstens zwei Wahlgänge geben müssen, nämlich einmal für die Mitglieder des Kreistages und in einem zweiten Schritt für die weiteren Sachverständigen. "Dadurch, dass alle in einem Aufwasch gewählt wurden, hat sich zudem die CDU drei Sitze im Verwaltungsrat gesichert, obwohl ihr... Weiterlesen


Solidarität mit Beschäftigten bei Opel in Eisenach

„Die Entscheidung des Konzerns, das Opel-Werk in Eisenach bis Jahresende auf Kurzarbeit zu setzen, beunruhigt uns. Die Beschäftigten befinden sich seit Jahren in ständiger Unsicherheit. Deshalb gehört Ihnen unsere volle Solidarität“, erklären die beiden Kreisvorsitzenden der LINKEN in der Wartburgregion, Anja Müller und Sascha Bilay. Weiterlesen


Linke stellt Dringlichkeitsantrag, den Wartburgkreis zum sicheren Hafen machen. Kreistag sieht keine Dringlichkeit.

Die Fraktion der Linken im Kreistag stellte zur Kreistagssitzung, am 07.06. einen Dringlichkeitsantrag, um den Wartburgkreis zum sicheren Hafen zu machen. Neben 267 anderen Städten, Gemeinden und Landkreisen soll sich nun auch der Wartburgkreis in die Reihe der sicheren Häfen in Deutschland einreihen. „Sichere Häfen heißen geflüchtete Menschen willkommen – und sind bereit, mehr Menschen aufzunehmen. Gemeinsam bilden sie eine starke Gegenstimme zur europäischen Abschottungspolitik.“ Weiterlesen


LINKE will Wartburgkreis zum "Sicheren Hafen" für Flüchtlinge machen

"Die weltweite Situation für Menschen, die in ihrer Heimat nicht mehr sicher sind, hat sich in den letzten Jahren zunehmend verschärft. Daran ist auch die Politik der Bundesrepublik nicht unschuldig. Gerade mit Blick auf die Lage in Afghanistan ist deutlich geworden, dass wir alle in Deutschland eine Mitverantwortung tragen und deshalb aufgefordert sind, den Menschen in Not schnell und unbürokratisch zu helfen", erklärt das Kreistagsmitglied der LINKEN, Anja Müller. DIE LINKE. Fraktion im Kreistag des Wartburgkreises kündigt deshalb einen Dringlichkeitsantrag für den morgigen Kreistag am 07.09.21 an, mit dem der politische Wille erklärt werden soll, den Wartburgkreis zum so genannten "Sicheren Hafen" zu machen. Diese Initiative wurde bereits in mehreren Kommunen bundesweit auch durch... Weiterlesen


Nachnutzung des Speichers in Burkhardtroda sowie Landesförderung möglich

“Eine Nachnutzung des Speichers in Burkhardtroda zum Beispiel als Naherholungsgebiet für die Einwohner:innen ist aus Sicht der Landesregierung möglich. Um die Voraussetzungen zu prüfen, kommen auch Fördermittel des Landes für eine Machbarkeitsstudie in Betracht”, informieren die beiden LINKE-Landtagsabgeordneten aus dem Wartburgkreis Anja Müller und Sascha Bilay. Weiterlesen


G. Anacker

Mehr als 100 Fahrräder gehen auf die Reise nach Kuba

Die deutschlandweite Solidaritätsaktion „Fahrräder für Kuba“ stößt auch im Wartburgkreis seit Jahren auf beispielgebende Resonanz. Seit Anfang dieses Jahres stellten Einzelpersonen und Familien weit mehr als 100 Fahrräder für dieses Projekt zur Verfügung. Weiterlesen


Stellenausschreibung Geschäftsführer*in der Kreistagsfraktion (w/m/d)

Dre Fraktion DIE LINKE im Kreistag Wartburgkreis schreibt die Stelle „Geschäftsführer:in der Kreistagsfraktion (w/m/d)“ parteiöffentlich aus. Zum Aufgabenbereich gehört die enge Zusammenarbeit mit den Mitgliedern der Kreistagsfraktion, vor allem die Beratung und Begleitung der politischen Arbeit im Kreistag. Die Bewerbung ist ausschließlich bis zum 08.08.21 per Mail an rgeschaeftsstelle@die-linke-wartburgkreis.de zu richten. Weiterlesen


DIE LINKE im Kreistag Wartburgkreis thematisiert Suche nach Atommüll-Endlager im neuen Kreistag

"DIE LINKE im Kreistag des Wartburgkreises wird die angekündigte Suche des Bundes nach einem Atommüll-Endlager auch im Gebiet des Wartburgkreises im neu gewählten Kreistag thematisieren", klärt der neu gewählte Fraktionsvorsitzende der LINKEN im Kreistag, Sascha Bilay. Die Wartburgregion habe bereits zahlreiche ökologische Zumutungen zu verkraften. So seien die Enleitung von salzhaltigen Abwässern in die Werra, die vorgesehene Ablagerung von salzhaltigen Abwässern unter Tage in Springen, die geplante Starkstromleitung sowie der Neubau der Autobahn bei Eisenach gravierende Einschnitte in der Ökosystem in der Region. Eine weitere Verschärfung durch ein mögliches Atommüll-Endlager lehne DIE LINKE konsequent ab. "Besonders gravierend ist dabei bereits die Suche nach einer möglicher... Weiterlesen


LINKE-Landtagsabgeordnete aus der Wartburgregion kritisieren Landrat

„Mit Unverständnis haben wir als Landtagsabgeordnete aus dem um Eisenach vergrößerten Wartburgkreis aus den Medien erfahren, dass der Landrat des Wartburgkreises am Tag des Wirksamwerdens der Fusion mit der Stadt Eisenach auf der Wartburg zu einem Empfang eingeladen hat. Dieses Agieren ist vor allem deshalb kritikwürdig, waren es doch die Regierungsfraktionen von LINKE, SPD und GRÜNE, die auf Wunsch der Stadt Eisenach und dem Wartburgkreis das Gesetzgebungsverfahren auf den Weg gebracht haben. Es ist den Koalitionsfraktionen zu danken, dass das Reformvorhaben auch mit 46 Mio. Euro Landesmitteln gefördert wird. Von daher wäre es ein anständiges Zeichen gewesen, auch die Landtagsabgeordneten der Region einzuladen“, betonen die LINKE-Abgeordneten Kati Engel, Anja Müller und Sascha Bilay. Weiterlesen