Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Besuch und Scheckübergabe bei der Eisenacher Sommergewinnszunft

Wie schon letztes Jahr um diese Jahreszeit besuchten wir wieder die Eisenacher Sommergewinnszunft mit einer kleinen LINKEN Delegation. Mit dabei waren unsere Oberbürgermeisterin Katja Wolf, die Landtagsabgeordnete Kati Engel, der neugewählte Co-Kreisvorsitzende Michael Lemm, die Stadtvorsitzende Kristin Kretschmer und der sachkundige Bürger Uwe Semmler.

Gestartet wurde mit einem Rundgang durch das Zunfthaus der ca. 160 Mitglieder. Wir wollen natürlich nicht zu viel versprechen, aber auch dieses Jahr werden die Festwagen ein Augenschmaus beim Festumzug am 05.03.2016 sein. Nach den Festwagen ging es zum „Blumendrehen“. Für dieses Jahr müssen einfach mehr Blumen gedreht werden. Leider war letztes Jahr das Wetter etwas mürrisch und der Winter gab sein Schlechtestes um den Kampf gegen Frau Sunna nicht zu verlieren. Opfer waren die Blumen und so wurde schon letztes Jahr im September mit der Herstellung der bunten Krepppapierblumen begonnen. Es werden dieses Jahr ca 400.000 Stück gebraucht. Alle in einzigartiger Handarbeit selber hergestellt. Dafür haben wir natürlich eine kleine Stärkung in Form von Pralinen, Kaffee und dem ein oder anderem Likör mitgebracht.

Eine Stärkung der anderen Art gab es noch oben drauf. Kati Engel und Katja Wolf übergaben einen Unterstützungsscheck vom Verein Alternative 54 e.V. an die Zunft. Die Alternative 54 e.V. ist ein Verein von Fraktionär_innen und Amtsträger_innen der LINKEN. In diesem Verein werden Diätenerhöhungen und Mandatsträgerbeiträge eingezahlt um thüringeweit Vereine bei ihrer Arbeit zu unterstützen. Bei der Sommergewinnszunft wird ein Austausch zwischen der Eisenacher Sommergewinnszunft und der Marburger Oberstadtgemeinde unterstützt. Schon seit den 50er Jahren des letzten Jahrtausends besteht freundschaftliche Bande und man besucht sich gegenseitig. Das finden wir Super und es ist selbstverständlich das wir das unterstützen.