Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Internationaler Kindertag am 1. Juni ist Tag der Kinderrechte

„Der Internationale Kindertag am 1. Juni ist auch ein Tag der Kinderrechte. Wir wollen alle Kinder an diesem Tage feiern. Aber wir wollen auch darauf aufmerksam machen, dass allen Kindern unabhängig vom Einkommen der Eltern, der Herkunft oder der Religion und Weltanschauung die gleichen Rechte und Chancen in unserer Gesellschaft zustehen“, betonen die beiden Kreisvorsitzenden der LINKEN in der Wartburgregion, Anja Müller und Sascha Bilay.

Die Linkspolitiker weisen darauf hin, dass gerade in Zeiten der Corona-Pandemie die Kinder und Jugendlichen unter den Einschränkungen gelitten hätten. Beschränkungen sozialer Kontakte, geschlossene Kindergärten und Kinderkrippen und fehlende Möglichkeiten zum Toben auf Spielplätzen haben das Ausprobieren und Lernen unter Gleichaltrigen nahezu komplett auf Null reduziert. „Die schrittweise Öffnung dieser Beschränkungen kommt oftmals einem Befreiungsschlag gleich. Kinder und ihre Familien können sich wieder auf eine stärkere Normalisierung ihres gewohnten Lebens einrichten“, freuen sich die Linkspolitiker Müller und Bilay.

Die beiden Kreisvorsitzenden weisen auch darauf hin, dass insbesondere die Bundesregierung tatkräftig für eine Chancengleichheit aller Kinder in unserer Gesellschaft sorgen müsse. So müssten vor allem der Mindestlohn deutlich angehoben und Hilfsangebote für Familienberatungen ausgeweitet werden. „Wer eine wirklich kinderfreundliche Gesellschaft wolle, müsse sich auch an konkreten Taten messen lassen“, erklären abschließend Anja Müller und Sascha Bilay.