Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Kati Engel übergibt Scheck an den Sozialverband VdK Hessen-Thüringen

Für die Alternative 54 e.V. übergab Kati Engel an den Sozialverband VdK Hessen-Thüringen einen Scheck über 300,00 €. Dieser Scheck wurde an einen Teil der Mitglieder, auf der monatlichen Versammlung bei Kaffee und Kuchen überreicht. Das Geld wird für Projekttage zur Barrierefreiheit an Schulen gebraucht. Basierend auf dem Buch „Käpt'n Kork fliegt davon“ was auf eine einfache Art, Kindern die Problematik der Barrierefreiheit beibringt. Bei lieblich gemalten Bildern und einer kurzen Geschichte über die Probleme im Alltag, wird gezeigt woran es an vielen Stellen an Barrierefreiheit fehlt. Neben der Arbeit mit dem Buch, sind die Projekttage auch mit einem praktischen Teil verbunden, bei dem Schüler*innen mit einem Rollstuhl die Schwierigkeit im Leben austesten können. Das Buchprojekt kann man Online unter www.vdk.de/alkor, anschauen. Wir bedanken uns für den herzlichen Empfang und wünschen weiterhin viel Erfolg.

Die Alternative 54 wurde 1995 von Mitgliedern der damaligen PDS-Landtagsfraktion gegründet, nachdem der Protest gegen die in Art. 54 der Thüringer Verfassung geregelten automatischen Diätenerhöhungen der Abgeordneten erfolglos war und auch eine Verfassungsklage scheiterte. Die automatische Erhöhung der Diäten für die Landtagsabgeordneten, die in Artikel 54 der Thüringer Verfassung geregelt ist, halten wir für falsch, weil sie eine Form von „Selbstbedienungsmentalität“ darstellt. Der automatischen Erhöhung der Diäten fehlt die notwendige Transparenz gegenüber den Bürgerinnen und Bürgern und führt zu Politikverdrossenheit. Außerdem wird bei der Erhöhung von einer Datenbasis ausgegangen, die nicht den realen Einkommens- und Vermögensverhältnissen in Thüringen entspricht.