Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Unsere Kandidat*Innen für den Kreistag


Wahlprogramm

Aufstellung 16.3.2019 Kaiserhof Bad Liebenstein

1) Prof. Dr. Hans-Jörg Lessig-Ruhla

Seit 20 Jahren bin ich an der Dualen Hochschule, ehemals Berufsakademie, Professor im Fachgebiet Engineering. Seit 30 Jahren bin ich in der Kommunalpolitik tätig.

2) Anja Müller-Leimbach

Senior*innen wollen mitreden, mitgestalten, sich einbringen und aktiv am gesellschaftlichen Leben teilhaben. Um die Bedürfnisse und Wünsche aufzunehmen, wollen wir einen Seniorenbeirat für unseren Landkreis.

3) Sven Schlossarek-Vacha

Kostenfreier Busverkehr für Kinder und Jugendliche, in der Freizeit, ist auch hier möglich. Das bietet Chancengleichheit für alle und beugt Populismus vor.

4) Christina Michael-Leimbach

Viele Jahre war ich ehrenamtliche Integrationsbeauftragte der Stadt Bad Salzungen. Im Wartburgkreis braucht es eine Integrationsplanung, welche die Erfahrungen der lokalen Integrationshelfenden aufnimmt.

5) Falk Hausdörfer-Bad Liebenstein OT Schweina

Seit 1990 bin ich als Gemeinde- bzw. Stadtrat und seit 2004 als Kreistagsmitglied (Schulausschuss) aktiv. Ich bin Vorsitzender des Fußballnachwuchs- Fördervereins Altensteiner Oberland.

6) Anke Wirsing-Bad Salzungen OT Kloster

Kostenfreie Bildungsangebote für alle Kinder, nachhaltige Pflegekonzepte, den ÖPNV ausbauen und finanzierbarer Wohnraum für alle Bürger*Innen zu gewährlisten- dafür setze ich mich ein!

7) Ralph Klinzing-Unterbreizbach OT Sünna

Mit meiner Erfahrung aus 25 Jahren Kreistagsmitgliedschaft möchte ich mich weiterhin für einen fairen, an der Sache orientierten Umgang unter den kommunalen Mandatsträgern einsetzen.

8) Elka Rödl-Bad Salzungen

Ich möchte mich mit meiner langjähriger Erfahrung im Stadtrat auch künftig dafür einsetzten, dass unsere Kur- und Kreisstadt für alle Schichten der Bürger*Innen noch schöner, attraktiver und lebenswerter wird.

9) Holger Hänsgen-Seebach

Ich möchte mich für Politik im Wartburgkreis einsetzen, die im Dialog mit den Menschen stattfindet, die von den Entscheidungen des Kreistags betroffen sind.

10) Simone Albrecht-Krayenberggemeinde OT Kieselbach

Aus meinem allgemeinpolitischen Interesse entwickelte sich ein starkes Interesse an der Kommunalpolitik. Gerne möchte ich mich für soziale Gerechtigkeit im Kreistag stark machen!

11) Stefan Engel-Wutha-Farnroda

Menschen mit einer Beeinträchtigung eine Stimme im Kreistag zu geben, ist mein erklärtes Ziel. Ich selbst arbeite in einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung.

12) Anita Mühlberger-Leimbach

Alters- und Kinderarmut all das begegnet mir in meiner ehrenamtlichen Arbeit als Vorsitzende der Salzunger Tafel. Auch im Wartburgkreis können dem etwas entgegensetzen. Dafür mache ich mich stark.

13) Enrico König-Vacha

Politisch engagiert bin ich im Kreisvorstand der Linken WAK-Eisenach und Mitglied im Rock am Berg Merkers e.V. Im Kreistag werde ich für unsere Region eine starke Stimme sein.

14) Kristin Tietz-Krayenberggemeinde OT Merkers

Ich kandidiere für DIE LINKE das zweite Mal. Bereits in Fürstenwalde/Spree habe ich für den Gemeinderat kandidiert und mich schon da im Sozialausschuss engagiert.

15) Toni Czepluch-Krayenberggemeinde OT Merkers

Mit meinen Erfahrungen aus der letzten Legislaturperiode in Kreistag und Gemeinderat möchte ich mich den weiteren Herausforderungen und Aufgaben in der Kommunalpolitik stellen.

16) Carola Kallies-Ruhla

Jeden Tag arbeite ich mit Kindern und Jugendlichen zusammen. Ihre Interessen im Landkreis zu vertreten, liegt mir am Herzen. Mit Leidenschaft will ich für sie streiten.

17) Dirk Dietzel-Krayenberggemeinde OT Merkers

Als Mitarbeiter bei K+S habe ich den Einsatz unseres Ministerpräsidenten für die 4500 Bergleute hautnah miterlebt. Diesen Einsatz möchte im Kreistag fortführen und so meine Verantwortung wahrnehmen.

18) Elsbeth Erbsmehl-Unterbreizbach

Viele Jahre habe ich mich als Jugendbetreuerin in Unterbreizbach eingebracht. Diese Arbeit hat mir sehr viel Freude bereitet. Meine Erfahrungen daraus möchte ich im Kreistag einbringen.

19) Harald Gebhardt-Werra-Suhl-Tal OT Dippach

Seit vielen Jahre bin ich ehrenamtlicher Bürgermeister der Gemeinde Dippach. Mir ist es wichtig, die Einwohner*innen frühzeitig in alle Entscheidungen einzubeziehen. Dies möchte ich auch für den Landkreis erreichen.

20) Maria Stöhr-Krayenberggemeinde OT Merkers

Mit meinem Lebensgefährten bin ich in zwei Vereinen im Ort aktiv, um wieder Leben in die Gemeinde zu bringen.
Nun möchte ich auch weitere Verantwortung für unseren Kreis übernehmen.

21) Max Czepluch-Krayenberggemeinde OT Merkers

Als junger Vater liegt mir die Kindergartenplanung am Herzen. Den Ausbau vom Kindergarten zu einem Eltern-Kind-Zentrum, wo sich alle geborgen fühlen, ist mein Ziel im künftigen Kreistag.

22) Esther von Pawlowski-Vacha

Nach der Beendigung meiner Fortbildung zur Steuerfachangestellten in diesem Jahr möchte ich meine Zeit und Energie gerne in der Mitgestaltung unseres Landkreises einbringen.

23) Ralf Tonndorf-Bad Salzungen

Als Urgestein des Kreistages spreche und verstehe ich mit Respekt die Sprache der Menschen.
Ich bin sozial aber nicht weltfremd, gerecht und antifaschistisch, gegen Hetze, Gewalt und Verunglimpfung.

24) Max Schlossarek-Vacha

Politische Abläufe konnte ich bereits in Form von Praktiken in der Landtagsfraktion der Linken in Erfurt und im Wahlkreisbüro von Anja Müller kennenlernen.

25) Kevin Menge-Geisa

Ich setze auf eine zukunftsorientierte Politik. Die Förderung der Jugendlichen und das solidarische Zusammenleben stehen dabei im Vordergrund.

26) Vaiko Weyh-Bad Liebenstein OT Schweina

Ich bin Vorsitzender des Mischmaschinenrennsportvereins und setze mich innerhalb des „Stadt in der Stadt e.V.“ für die Errichtung einer Schrauberwerkstatt für Jugendliche und Junggebliebene ein.

27) Frank Schaft-Barchfeld-Immelborn

Als Betriebsratsmitglied setze ich mich für gute Arbeitsbedingungen für alle ein! Besonders wichtig ist für mich, dass alle Menschen in unserem Landkreis gleiche Chancen haben.

28) Karsten Dittrich-Bad Salzungen OT Tiefenort

In meiner Brust schlägt ein linkes Herz und zurzeit gibt es politische Strömungen in unserer Gesellschaft, denen man aktiv entgegen treten muss.

29) Steven Neuse-Bad Salzungen

Als junger Erwachsener kenne ich die Ansichten, Wünsche und Probleme junger Menschen. Daher verfolge ich mit meiner Kandidatur das Ziel, der jungen Generation eine Stimme im Kreistag zu geben.

30) Christian Friedel-Krayenberggemeinde OT Merkers

Mein Interesse an der Politik hat sich schon in jungen Jahren gezeigt. Ich kandidiere für den Kreistag um mich für die Belange meiner Region stark zu machen.

31) Jürgen Crivellaro-Moorgrund OT Gumpelstadt

Unser Nachwuchs ist unser Kapital und der Garant für eine starke und zukunftssichere Region.
Daher kämpfe ich für ein fachkräfteorientiertes Schulnetz im Wartburgkreis.

32) Jens Kutzner-Gerstungen

Ich möchte mich zukünftig aktiv an der Mitgestaltung des kommunalpolitischen Lebens in  meiner gewählten Heimat beteiligen.

33) Oliver Leipold-Krayenberggemeinde OT Merkers

In meiner Freizeit spiele ich Fußball bei Blau-Weiß 09 Kieselbach. Ich kandidiere für den Gemeinderat, um mich für Jugend und Vereine stark zu machen.

34) Bernhard Krollmann-Krayenberggemeinde OT Merkers

Linke soziale Politik liegt mir am Herzen, insbesondere die Belange von Kindern und Jugendlichen, der öffentliche Personennahverkehr und die kulturellen Angebote im Kreis wären meine Arbeitsansätze.

35) Uwe Rodeck-Gerstungen OT Burkhardtroda

Gerne möchte ich mich im Kreistag für die Belange meiner Mitbürgerinnen und Mitbürgern einsetzen. Mein Motto lautet: „Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom!"

36) Jan Görlitz-Krayenberggemeinde OT Merkers

Politische Erfahrungen konnte ich in meinem Praktikum bei DIE LINKE. sammeln. In meiner Freizeit spiele ich Billard beim 1. PBC Merkers und Fußball bei Blau Weiß Kieselbach.

37) Tino Merbach-Hörselberg-Hainich OT Burla

Ich bin Initiator des Projektes Lärmschutzwall BAB A4 bei Hastrungsfeld-Burla. Ich stehe für Bürgernähe, Integration von Flüchtlingen und Förderung der Vereine und des ländlichen Raumes.

38) Detlef Krüger-Wutha-Farnroda

Unser Landkreis bietet viel Tourismus - die Wartburg und den Hainich, das Biosphärenreservat Rhön und der Wassertourismus. Die Attraktivität der Tourismusregion Wartburgkreis weiter zu entwickeln, das ist mein Ziel im Kreistag.

39) Endo Kärgel-Werra-Suhl-Tal OT Horschlitt

Ich war viele Jahre Vorsitzender eines Vereins für soziale Projekte in Bayern. Mit dieser Erfahrung möchte ich im künftigen Kreistag dazu beitragen soziale Probleme zu erkennen und zu lösen!

40) Daniel Trinks-Krayenberggemeinde OT Merkers

Ich bin Mitglied im HV Merkers und nehme aktiv am Spielbetrieb teil. Dazu unterstütze ich den Rock am Berg Merkers e.V. Ich will mich nun auch aktiv an der Entwicklung unseres Kreises beteiligen.

41) Tobias Heller-Dermbach

Ich suche die Gespräche mit Menschen auf der Straße und versuche mir viele Meinungen anzuhören, um zu sehen, in welchen Punkten die Mehrheit der Menschen unzufrieden sind.

42) Harald Krug-Vacha

Ich setzte mich für Kranke, Behinderte und sozial Benachteiligte ein. Im Stadtrat möchte ich mich vor allem für das Zusammenspiel zwischen Jung und Alt stark machen.

43) Hans Jürgen Kreipe-Gerstungen OT Förtha

Jede Milchkanne braucht Netz. Und unser Landkreis endlich eine moderne Digitalstrategie. Denn auch Breitbandausbau gehört zur öffentlichen Daseinsvorsorge.

44) Peter Scharfenberg-Leimbach

Als Polizist liegt mir die Sicherheit besonders am Herzen. Für eine gute Zusammenarbeit mit den Verkehrswachten im Wartburgkreis, dafür stehe ich ein.

45) Kai Oliver Kaschner-Wutha-Farnroda

Durch die Erfolge meiner Partei, gerade in Thüringen, sehe ich mich darin bestärkt aktiver mitzuwirken. Ich setze mich für mehr soziale Gerechtigkeit ein.

46) Ulrich Weber-Geisa

Meine in 20 Jahren gesammelten Erfahrungen auf dem Gebiet aktiver Kommunalpolitik möchte ich bei einer Wahl in den neuen Kreistag einbringen.

47) Holger Werneburg-Treffurt

Als Lehrer liegt mir die Weiterentwicklung unserer Schulen am Herzen. Längeres gemeinsames Lernen durch die Bildung von Gemeinschaftsschulen muss endlich im Schulnetz Eingang finden.

48) Udo Willing-Barchfeld-Immelborn

Meine Leidenschaft ist die ehrenamtliche Arbeit in der freiwilligen Feuerwehr. Diese im Brand und Katastrophenschutz zu unterstützen, ist mein Ziel.

49) Sebastian Zimmer-Treffurt

Die Landesregierung hat die Landkreise ermächtigt die Brandschutzerziehung in Abstimmung mit den Gemeinden auf breitere Füße zu stellen. Dafür werde ich mich einsetzen.

50) Albert van der Willik-Gerstungen

Ich möchte mich für mehr soziale Gerechtigkeit vor allem zum Wohle des Kindes einsetzen. Kinderarmut darf es in einem reichen Land wie Deutschland nicht geben.